Tage, flüssig, schräg und schön...

05.11.05

Permalink 11:19:42, von Olaf, 112 Wörter, 777 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Tage

Tage, flüssig, schräg und schön...

...und wodurch? Was macht alles so anders als meine Volksseele erwartet? Kommt die Andersheit aus derselben Quelle wie die Erwartung? Oder ist die Erwartung gesund und die Flüssigkeit, Schrägheit, Schönheit eine polymorphe Perversion, vielleicht die eines mit zu vielen Absichten gelebten Lebens? Oder eines (gemessen an welchem, von wem stammenden Maßstab) ungelebten, nicht ausreichend gelebten Lebens? Welche Form haben unsere Herzen wirklich (den absoluten irdischen Begriff der Form fassen wir mal als breit angelegte Metapher einer bislang fiktiven, nicht metaphierbaren Nicht-Größe ohne Möglichkeit einer positiven Definition auf)? Ist diese Frage dieselbe wie "Was ist?" oder "Was ist der Fall?"? Oder, wenn die Nicht-Antwort [ab hier nicht mehr sagbar und deswegen wohl beendet]

Pingbacks:

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...

Anmerkungen und Betrachtungen zu Grundsätzlichem

Hirnausflüsse von Olaf. Manche wollten das lesen. Wenige, aber immerhin. Es fügt der Welt Informationen hinzu.

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Suche

Kategorien

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 7

powered by
b2evolution