Archiv für: November 2004, 27

27.11.04

Permalink 11:35:51, von Olaf, 372 Wörter, 674 Ansichten   German (DE)
Kategorien: Tage

Kosten-Nutzen

Ganz nüchtern, vielleicht als Kosten-Nutzen-Rechnung: was haben wir eigentlich vom und im Leben zu gewinnen? - schließlich nicht wissend (jedenfalls die meisten unter uns, da bin ich sicher), woher wir kommen, wer wir sind und wohin wir gehen, in die Welt geworfen wie ein Hund ohne Knochen, ausgestattet mit Zeit, der Fähigkeit, sich denkend und fühlend in einem angenommenen Raum zu bewegen und die Existenz durch allerhand Aktivitäten (und sei es die Stütze vom Amt zu holen) zu erhalten, zwar mit Vorstellungen und Ideen über alles, meist nicht ausgearbeitet, meist nicht auf einem echten Interesse basierend, nicht in der Lage, die Frage nach dem Leben überhaupt zu stellen, im Geiste und in der Seele (was immer diese nun wieder sind) zu erfassen, sich selbst (was immer das) derart zu erweitern, dass die ungeheuerliche Frage nach dem Ursprung einen angemessenen Platz hat (und nicht während der diesen Platz schaffenden Auswärtsbewegung des eigenen Herzen und Brustkorbs bei einem Zehntel des nötigen Volumens abzubrechen und "Gott" oder dergleichen zu rufen und irgendwelchen Wahnbewegungen und -sprüchen zu verfallen); und aber auch nicht, als mögliche Alternative, sich in eine Welt bewegend, in der die Frage nicht stellbar ist, keinen Sinn macht (was legitim wäre): vielleicht fühlt sich so ein Essigbaum (vielleicht aber auch nicht - er ist, was diesen Bereich des Daseins und Nichtseins und was mehr angeht so fremd wie ein Polarbär, ein Stein oder ein Stern (schätzt sich glücklich, wer zu einem dieser Nähe hergestellt hat?)). Wonach also streben? Die einfachen Antworten können wir leicht abblättern (auch wenn sie - je nach Perspektive - natürlich vollkommen valide sind): lustige Gefühle (Spaß wäre eins); angenehme Gefühle (lecker Essen); schöne, möglichst tiefe Gefühle (Liebe und Sex - hier in einem waghalsigen Akt mal eben zusammengeworfen); esoterische Gefühle (heutzutage meist Balance und Ausgeglichenheit); und so weiter (wobei ich kneife, mehr fällt mir grade nicht ein, und auch das Genannte ist aufeinander abbildbar).

Anmerkungen und Betrachtungen zu Grundsätzlichem

Hirnausflüsse von Olaf. Manche wollten das lesen. Wenige, aber immerhin. Es fügt der Welt Informationen hinzu.

November 2004
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << < Aktuell> >>
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Suche

Kategorien

Sonstiges

Wer ist online?

  • Gäste: 4

powered by
b2evolution